Refraktiver Linsenaustausch

Sollte der Wunsch nach gutem Sehen ohne Hilfsmittel wie Brillen und/ oder Kontaktlinsen vorliegen, ist es in der Regel möglich, das Ziel mittels Laserbehandlungen der Hornhaut oder der Implantation zusätzlicher Linsen in die Augen zu erreichen.

Es gibt jedoch Konstellationen, in denen diese Behandlungsoptionen nicht zum Ziel führen bzw. nicht angewendet werden können. In solchen Fällen besteht die Möglichkeit, die augeneigenen Linsen (jeweils eine pro Auge) zu entfernen und gegen eine künstliche Linse zu ersetzten.

Informationen zum operativen, refraktiven Linsenaustausch finden Sie auf unserer Seite zur “Grauen Star/ Katarakt”-OP. Der Eingriff und die technischen Möglichkeiten hinsichtlich der Linsenimplantate im Rahmen der Katarakt-OP und dem refraktiven Linsenaustausch sind technisch betrachtet die selben. Einziger Unterschied: bei der Katarakt-OP ist die augeneigenen Linse im Vorfeld getrübt, so dass eine medizinische Indikation/ Notwendigkeit vorliegt, den Eingriff durchzuführen.

Klicken Sie hier um auf unsere “Katarakt-OP”-Seite weitergeleitet zu werden.